Skip to main content
ApothekeVersandkostenGratis Versand ab 
apotal.de0,00 €0,00 €Apotal Gutscheine >
volksversand.de2,95 €18,00 €Volksversand Gutscheine >
docmorris.de2,95 €19,00 €DocMorris Gutscheine >
mediherz-shop.de3,90 €19,00 €Mediherz Gutscheine >
shop-apotheke.com2,90 €19,00 €Shop Apotheke Gutscheine >
apo-discounter.de3,95 €20,00 €Apo-Discounter Gutscheine >
aponeo.de3,95 €29,00 €Aponeo Gutscheine >
fliegende-pillen.de3,90 €35,00 €Fliegende Pillen Gutscheine >
apo-rot.de4,50 €40,00 €Apo-Rot Gutscheine >
eurapon.de3,95 €40,00 €Eurapon Gutscheine >

Günstige Online Apotheke – Versandkostenfreie Versandapotheken entwickeln sich immer mehr zu einer besseren Alternative zur Apotheke um die Ecke

Wenn es um eine Online Apotheke geht, sind viele Verbraucher immer noch etwas skeptisch. Diese Sorge ist allerdings unbegründet, da diese Apotheken gegenüber lokalen Anbietern sogar viele Vorteile haben. Warum das so ist, werden wir Ihnen in den nächsten Abschnitten genauer erläutern.

I. Versandapotheken – das Wichtigste im Überblick

Versandapotheken haben sich in der letzten Zeit immer mehr etabliert und werden zu einer ernstzunehmenden Konkurrenz zu den lokalen Apotheken. Wie auch in anderen Bereichen ersetzen Online Shops nach und nach die lokalen Ladengeschäfte. Ihr Produktsortiment ist in vielen Fällen sogar größer und auch die Konditionen nicht selten besser. Die Apotheken im Netz sind durch das Gesetz ebenfalls dazu verpflichtet Kunden über die richtige Anwendung und potenzielle Risiken zu informieren. Dazu steht geschultes Fachpersonal in Live- oder Video-Chats Rede und Antwort. Geliefert werden die Medikamente in wenigen Tagen per Post, außer es handelt sich um ein rezeptpflichtiges Medikament. In so einem Fall kann der Versand etwas länger dauern, da erst das Rezept eingesendet werden muss.

II. Gesundheitsreform von 2004

In Deutschland gibt es in etwa 20.000 öffentliche Apotheken, die sich um die Medikamentenversorgung der Bevölkerung kümmert. Diese Zahl geht aber immer weiter zurück, da es seit der Gesundheitsreform im Jahr 2004 erlaubt ist sowohl rezeptfreie als auch rezeptpflichtige Arzneimittel per Versandhandel zu verschicken. Viele lokale Apotheken bieten deswegen auch zusätzlich zu ihrer Filiale eine Internetapotheke an. Die Angebote sind teilweise sehr attraktiv und Verbraucher können bis zu 50 % vom Listenpreis sparen.

III. Rechtliche Situation

Damit eine Online Apotheke in Deutschland online gehen darf, ist eine Versandhandelslizenz und eine Registrierung nach DIN ISO 9001 erforderlich. Das heißt sie unterliegen den gleichen Anforderungen wie lokale Apotheken in der Stadt. Das alleine sollte viele Verbraucher erleichtern, die bezüglich Online Apotheken skeptisch eingestellt sind.

IV. Notfalldepot und Notdienst

Auch Versandapotheken beteiligen sich am Notdienst, das geschieht in dem Fall über eine Hotline oder einen dafür zur Verfügung gestellten Live-Chat. Versandapotheken stellen wie auch lokale Apotheken ein Notfalldepot bereit. Es besteht eine Kooperation mit den Krankenkassen, darüber erfolgt auch die Abrechnung.

V. Vor- und Nachteile von traditionellen Apotheken

Wenn Sie akute Schmerzen haben und ein Medikament so schnell wie möglich benötigen, führt nichts an einer traditionellen Apotheke vorbei. Sie müssen nicht lange auf ein rezeptpflichtiges Medikament aus dem Online Shop warten und können sich auf eine kompetente pharmazeutische Beratung verlassen. Nachteile dieser Apotheken sind vor allem die fehlende Diskretion. Gerade, wenn es um intime Details geht, sind Versandapotheken eine angenehmere Variante. Ein weiterer Nachteil sind die teils immer noch nicht barrierefreien Zugänge zur Apotheke und die ländlich sehr langen Anfahrtswege.

VI. Vor- und Nachteile von Versandapotheken

Zu den größten Vorteilen gehören die Preisvorteile gegenüber traditionellen Apotheken, gerade bei Medikamenten ohne Rezept. Dieser liegt meist unter der unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers. Die Produktauswahl ist sehr umfangreich und übersichtlich aufbereitet. Außerdem können Sie anonym und diskret online bestellen und das rund um die Uhr. Ein Nachteil ist die nicht vorhandene pharmazeutische Beratung von Angesicht zu Angesicht, das kann nur eine lokale Apotheke bieten.

VII. Die häufigsten gekauften Produkte über das Internet

Laut einer Umfrage von Boniversum aus dem Jahr 2017 haben 73 Prozent der Verbraucher rezeptfreie und nur 27 Prozent rezeptpflichtige Medikamente bei einer Versandapotheke gekauft. Zu den beliebtesten Produkten im Netz gehören Schmerzmittel wie Paracetamol, Ratiopharm Nasenspray, Voltaren Schmerzgel, Aspirin, ACC Hustenlöser und Dolormin für Kopfschmerzen. Aber auch Produkte, bei denen Diskretion wichtig ist gehören zu den Verkaufsschlagern der Versandapotheken, dazu zählen Schwangerschaftstests, Gleitmittel, Kondome und Mittel zur Steigerung der Potenz wie Viagra.

VIII. Die häufigsten Fragen zu Versandapotheken

1. Für wen ist eine Versandapotheke geeignet?

Das Angebot von Versandapotheken richtet sich in erster Linie an Personen, die Wert auf Bequemlichkeit legen und nicht viel Zeit haben. Oft nutzen ebendiese Personen auch mindestens einen anderen Online Shop. Ebenfalls interessant sind diese Angebote für Menschen, die sehr ländlich wohnen und einige Kilometer fahren müssen um, bis zur nächsten Apotheke zu gelangen. Gesundheitlich eingeschränkte Verbraucher profitieren auch von Versandapotheken. Zu guter Letzt sind die Angebote von Online-Apotheken vor allem für Verbraucher interessant, die Geld sparen möchten. Die Preise sind dort teilweise deutlich günstiger als vor Ort.

2. Angebot von Versandapotheken?

Sie finden bei einer Versandapotheke alle Medikamente, die Sie auch bei einer regulären Apotheke erhalten. Das bezieht sich sowohl auf rezeptpflichtige als auch auf rezeptfreie Produkte. In den meisten Versandapotheken haben Sie sogar meist eine größere Auswahl an Medikamenten als bei einer lokalen Apotheke.

3. Wie löst man Rezepte ein?

Um ein Rezept einzulösen, müssen Sie zunächst das Originalrezept einsenden. Aus diesem Grund kann es mehrere Tage dauern, bis Sie bei einer Versandapotheke ein verschreibungspflichtiges Medikament per Post erhalten.

4. Worauf muss man bei der Wahl der Online-Apotheke achten?

Kaufen Sie Medikamente nur von seriösen Webseiten. Es gibt in dieser Branche leider auch eine Menge schwarzer Schafe. Es gibt jedoch einige Merkmale an denen unseriöse Betreiber erkennen. Der Markenname selbst ist ein gutes Indiz dafür, eine entsprechende Suche bei Google gibt schnell Aufschluss darüber, ob es sich um ein seriöses Unternehmen handelt. Auch negative Erfahrungsberichte zu einem bestimmten Shop lassen sich auf diese Weise ausfindig machen. Achten Sie zudem auf ein vollständiges Impressum, betrügerische Webseiten haben oft gar keins oder tragen dort falsche Daten ein. Auch SSL, sprich wenn die Seite über HTTPS erreichbar ist, lässt auf Seriosität schließen. Oft gibt es Unterschiede bei der Bezahlmethode. Der Kauf auf Rechnung wird von den meisten Online Apotheken unterstützt. Hinzu kommen weitere traditionelle Verfahren wie das Sepa Lastschrift Mandat. Neue und bequeme Bezahldienste wie PayPal werden mittlerweile auch angeboten.

5. Wie hoch sind die Versandkosten?

Die Versandkosten der bekanntesten Online Apotheken im Netz im Überblick:

DocMorris: 2,95 Euro
Shop Apotheke: 3,95 Euro
apo-discounter: 3,95 Euro
Medikamente per Klick: 2,90 Euro
Sanicare: 3,95 Euro

Oft sind Versandkosten frei ab einem bestimmten Betrag!

6. Welche Apotheken sind versandkostenfrei?

Grundsätzlich keine Versandkosten bezahlen Sie bei der Online Apotheke apotal.de. Jedoch bieten auch andere Versandapotheken eine versandkostenfreie Lieferung an, wenn Sie einen Mindestbestellwert erreichen. Bei den meisten Portalen beläuft sich dieser Wert auf 10 bis 20 Euro. Es lohnt sich also immer erst zu Bestellen, wenn mehrere Produkte angeschafft werden sollen. Die Bestätigung der Bestellung erfolgt per E-Mail.

IX. Fazit

Versandapotheken, wie

sind eine hervorragende Möglichkeit um ohne großen Aufwand an Medikamente zu kommen. Selbst rezeptpflichtige Medikamente lassen sich bei Versandapotheken bestellen, in diesem Fall dauert es aufgrund des einzureichenden Rezepts etwas länger. Diese Art Medikamente zu bestellen ist gerade für Menschen, die aufgrund gesundheitlicher Probleme keine weiten Strecken zurückzulegen können, eine ideale Variante. Es ist aber auch für alle anderen Personen eine deutliche Erleichterung.